Vita

– geb. 1968 – Cottbus / Brandenburg
– Textile Ausbildung im Garnspinnen, Veredeln, Weben, Nähen, Stricken
– Studium im päd.kreativen – sozialen Sektor
– lebt und arbeitet seit 2004 in der Schweiz

Aufnahme in Institutionen
– Schweizerische Gesellschaft bildender Künstlerinnen ( SGBK) – seit 2011
– eingetragen in der Datenbank und dem Lexikon zur Kunst in der Schweiz ( Sikart) 2009

Nominationen / Preise
2015 Nomination Kunstpreis Sparkasse Karlsruhe
2017 Einladung zur C.A.R. contemporary Art Ruhr (Essen) / junge Talente
2018 Kunstwettbewerb / Jurypreis im Rahmen der Ausstellung “ TanZeiT ZeiTanZ“ Stadtgalerie Chur (10jähriges Bestehen des Bündner Festivals)
Der Jurykommentar:
Der Jurypreis geht an das Werk „An den Fäden gezogen“ von Kerstin Heinze-Grohmann. Die Begründung lautet: „Wir sind beeindruckt von der Vielschichtigkeit der Arbeit, die zu zahlreichen Lesemöglichkeiten einlädt und zugleich mit technischer Virtuosität und… Experimentierfreude strahlt. Das Motiv knüpft mit der Gegenüberstellung von traditionellem, an Zirkusnummer erinnernden Tanz und einer Marionette an die in der Kulturgeschichte immer wieder aufgeworfene und verarbeitete Fragestellung der Mechanisierung von Bewegung, sowie der Lebendigkeit nachahmende Fähigkeit mechanischer Geräte, wie sie etwas ETA Hoffmann mit seinem Sandmann und der Puppe Coppelia formuliert. Der konstruktivistische Hintergrund schafft eine Diskrepanz zum menschlichen Körper, wobei die Erschaffung des Konstruktivismus durch den Menschen selbst jenen hierdurch ad absurdum führt.“

Publikation

  • deutsche Nationalbibliothek ( abrufbar unter dnb.dnb.de)

„Geheimnisse des Lebens“ ISBN 978-3-7460-1049-6

 

Jahr: 2017

 

 

 

 

 

2018 Aufbau und Präsentation eines langfristig mobilen Projekts mit hohem Qualitätsanspruch / regional und überregional führend
Titel: „Vielfaeltig-Produzentengalerie“ – Projekt

Projekt in Arbeit
2018/ 2019 Projektarbeit / Unter dem Titel “ Auf dünnem Eis “ – eine Gradwanderung wird ein Projekt das zusammen mit einer Künstlerin die im Bereich Holzschnitt tätig ist in 10 Arbeiten von je 50x60cm initiiert. Am Ende dieses spannenden Projektes steht ein gemeinsames Buch, wie auch eine Ausstellung. Die Holzschnitte bewegen sich alle im Bereich Mythologie, zu denen ein Kontrast geschaffen wird. (weitere Infos erfolgen nach Fertigstellung)

 

in privaten Sammlungen vertreten

—————————————————————————————————–


sie können mich auch auf folgenden Seiten  finden:


https://www.facebook.com

 https://www.linkedin.com